Vergaberecht

Vergaberecht

Vergabeverfahren stellen ausschreibende Stellen und teilnehmende Unternehmen gleichermaßen vor besondere Herausforderungen. Die vergaberechtlichen Grundlagen sind strukturell komplex und inhaltlich vielschichtig, unterliegen der kontinuierlichen Weiterentwicklung durch gesetzgebende Organe und werden in erheblichem Maße durch eine scheinbar unüberschaubare Einzelfalljudikatur der Vergabekammern und Gerichte geprägt. Auch organisatorisch verlangen Vergabeverfahren von allen Beteiligten höchsten Einsatz. Bereits geringfügige formale Fehler in einem Angebot oder in einer Ausschreibungsunterlage können gravierende Folgen nach sich ziehen – vom Ausschluss des Angebotes bis hin zur Aufhebung der Ausschreibung.

Das Team von KNH Rechtsanwälte verfügt über erfolgreiche Erfahrungen in der Begleitung komplexer und großvolumiger Vergabeverfahren in den Bereichen Bau-, Liefer- und Dienstleistungen. Uns ist bewusst, dass die zügige und rechtssichere Ermittlung des wirtschaftlich günstigsten Angebotes für Vergabestellen höchste Priorität hat. Deshalb  begleiten wir Vergabestellen von der grundsätzlichen Konzipierung einer Vergabestrategie, über die Erstellung der Ausschreibungsunterlagen und die Kommunikation mit den Bietern, einschließlich der Beantwortung von Bieterfragen oder Rügen, bis hin zum Abschluss des Vergabeverfahrens.

Aus Sicht der Bieter eröffnen Vergabefahren neue Wettbewerbschancen. Voraussetzung ist jedoch, dass vergaberechtliche „Spielregeln“ bekannt sind. Bieter unterstützen wir daher im Umgang mit unklaren oder rechtlich unzulässigen Anforderungen in den Ausschreibungsunterlagen, bei der Ausarbeitung von formal und inhaltlich sicheren Angeboten, der Beantwortung von Angebotsaufklärungsschreiben, der Teilnahme an Bietergesprächen sowie bei der Durchsetzung ihrer Rechte auf einen fairen und transparenten Wettbewerb.

Unsere vergaberechtliche Tätigkeit umfasst selbstverständlich auch die Betreuung von Rechtsschutzverfahren unterhalb der EU-Schwellenwerte, die Begleitung von Nachprüfungsverfahren vor den Vergabekammern des Bundes bzw. der Länder sowie die Begleitung von sofortigen Beschwerdeverfahren vor den Vergabesenaten der Oberlandesgerichte.