Gefährliche Baustoffe – Baurechtliche Haftungsfragen

Referentin: Vanessa Werner

Der wohl bekannteste gefährliche Baustoff ist Asbest. Bereits seit Anfang der 1990er Jahre sind Herstellung und Verwendung dessen sowie asbesthaltiger Produkte in Deutschland verboten. Aufgrund der Altersstruktur der Wohngebäude in Deutschland kann jedoch bei rund 20% des Gebäudebestands von einer Asbestbelastung ausgehen. Bei Sanierungsprojekten muss daher immer mitbedacht werden, ob möglicherweise Asbest und/oder andere gefährliche Stoffe verbaut sind und daher besondere Maßnahmen bei der Sanierung und v.a. dessen Entsorgung eingeleitet werden müssen.
Denn was vielen Immobilienverwaltern nicht bekannt oder zumindest nicht in seinem ganzen Ausmaß bekannt ist: Der Bauherr muss bei einer Gefährdungsbeurteilung mitwirken. Welche baurechtlichen Haftungsfragen sich hieraus ergeben, erklärt die Referentin.

Teilnehmerinformationen

Anmeldung

Die Anmeldung kann online erfolgen (www.hausverwalter.de/termine) oder per Mail an hausverwalter@hausverwalter.de. Die Anmeldung ist verbindlich.

Wichtig: Die Kurzseminare sind grundsätzlich auf 25 Personen begrenzt, um einen regen Austausch zu ermöglichen und Fragen der Teilnehmer angemessen diskutieren zu können. Eine frühzeitige Buchung wird empfohlen.

Konditionen

Die Teilnahmegebühr beträgt 49,00 EUR p.P. (zzgl. MwSt.) für Mitglieder des VdIVH e.V. Für Nicht-Mitglieder beträgt die Teilnahmegebührt 69,00 EUR p.P. (zzgl. MwSt.). In den Gebühren sind Tagungsgetränke enthalten. Die Seminarunterlagen stehen im Anschluss an die Veranstaltung kostenfrei zum Download zur Verfügung.

Stornierungsbedingungen

Stornierungen müssen bis 1 Woche vor dem Seminar schriftlich in der Geschäftsstelle eingehen. Eine spätere Stornierung oder eine Nichtteilnahme an der Veranstaltung verpflichten zur Zahlung der Teilnahmegebühr. Eine Vertretung/Entsenden einer Ersatzperson aus dem gleichen Unternehmen ist möglich ohne weitere Gebühren. Die Teilnahmegebühr ist nach Rechnungsstellung durch den VdIVH e.V. fällig.

Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht oder ist die Durchführung des Seminars aus anderen Gründen nicht möglich, so behält sich der VdIVH e.V. die Absage der Veranstaltung vor.

Ihre angegebenen Kundendaten werden zu Abwicklungs- und Abrechnungszwecken sowie zur Übersendung von fachlichen Informationen und Veranstaltungshinweisen des VdIVH e. V. gespeichert. Sie können der Verwendung Ihrer Daten für Online- oder Print-Mailings jederzeit widersprechen. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie diese Bedingungen an. Informationen zum Datenschutz: www.hausverwalter.de/datenschutz.