Mängel am Gemeinschafteigentum – Gewährleistungsfristen und Verfolgung durch den Verwalter

Wer Erstverwalter ist oder unmittelbar im Anschluss daran eine WEG übernommen hat, stand sicherlich schon einmal vor der Situation, dass vor Ende der Gewährleistungsfrist Mängel am Gemeinschaftseigentum festgestellt wurden. Den Anspruch auf Beseitigung der Mängel hat jeder einzelne Eigentümer, aber in der Praxis ist es sinnvoll, dass die Gemeinschaft per Beschluss dieses Recht an sich zieht. Die Gemeinschaft kann dann vom Bauträger ordnungsgemäße Herstellung des Gemeinschaftseigentums, die Mängelbeseitigung oder einen Kostenvorschuss für eigene Mängelbeseitigungsleistungen verlangen. Was ist aber, wenn eine oder mehrere Wohnungen gar nicht verkauft wurden und  der Bauträger selbst noch Miteigentümer ist?

Wie Sie als Verwalter am besten vorgehen, um Ihre Eigentümergemeinschaften bestmöglich zu vertreten, erläutert Ihnen Vanessa Werner. Sie gibt praktische Tipps, auch zur Beschlussfassung oder zur Fristsetzung gegenüber dem Bauträger.

Ihre Referentin: RAin Vanessa Werner, KNH Rechtsanwälte, Frankfurt am Main

Kurzseminar: “Recht am Abend”

Hofgut Kronenhof, Bad Homburg
Zeppelinstraße 10, 61352 Bad Homburg vor der Höhe