Mediation – Konfliktlösungsmöglichkeiten in der WEG- und Mietverwaltung

Referentin: Bettina Juli-Heptner

Jeder Verwalter kennt diese Situationen: In einer Eigentümerversammlung ist zu einem bestimmten Thema keine Einigung zu finden und die unterschiedlichen Ansichten führen zum Konflikt der Eigentümer untereinander. In einem Mietshaus herrscht erbitterter Kleinkrieg unter den Mietern oder zwischen Mieter und Vermieter. In sogenannten Dauerschuldverhältnissen ist dies Gift für das gemeinsame Leben im Haus und zeitraubend und wenig effektiv für die Verwaltung.

Nach wie vor sind in Hessen rund 25 Prozent der Zivilverfahren Wohnungssachen, überwiegend Wohnungsmietsachen. Dass Gerichtsverfahren sich hinziehen können, Kosten verursachen und meist weiteren Unmut unter den Beteiligten verursachen, ist kein Geheimnis. Ein in wohnungsrechtlichen Streitigkeiten immer öfter genutzte Alternative hierzu ist die viel schnellere, erfolgreichere und günstigere Mediation, dies sowohl vor einem gerichtlichen Mediator als auch vor einem Anwaltsmediator. Es werden Lösungen gefunden, die sachgerecht sind und die Interessen aller Beteiligten berücksichtigen. Dabei bedienen sich die Miteigentümer, Mieter, Vermieter und der Verwalter eines erfahrenen Mediators, der eine Klärung herbeiführen und damit auch wieder Vertrauen und eine sogenannte Sachebene zwischen den Parteien schaffen kann. RAin Bettina Juli-Heptner, seit 2013 als Mediatorin zugelassen, erläutert praxistauglich die einzelnen Schritte einer Mediation und geht auf die Vorteile eines solchen Verfahrens ein.

Teilnehmerinformationen

Anmeldung

Die Anmeldung kann online erfolgen (www.hausverwalter.de/termine) oder per Mail an hausverwalter@hausverwalter.de. Die Anmeldung ist verbindlich.

Wichtig: Die Kurzseminare sind grundsätzlich auf 25 Personen begrenzt, um einen regen Austausch zu ermöglichen und Fragen der Teilnehmer angemessen diskutieren zu können. Eine frühzeitige Buchung wird empfohlen.

Konditionen

Die Teilnahmegebühr beträgt 49,00 EUR p.P. (zzgl. MwSt.) für Mitglieder des VdIVH e.V. Für Nicht-Mitglieder beträgt die Teilnahmegebührt 69,00 EUR p.P. (zzgl. MwSt.). In den Gebühren sind Tagungsgetränke enthalten. Die Seminarunterlagen stehen im Anschluss an die Veranstaltung kostenfrei zum Download zur Verfügung.

Stornierungsbedingungen

Stornierungen müssen bis 1 Woche vor dem Seminar schriftlich in der Geschäftsstelle eingehen. Eine spätere Stornierung oder eine Nichtteilnahme an der Veranstaltung verpflichten zur Zahlung der Teilnahmegebühr. Eine Vertretung/Entsenden einer Ersatzperson aus dem gleichen Unternehmen ist möglich ohne weitere Gebühren. Die Teilnahmegebühr ist nach Rechnungsstellung durch den VdIVH e.V. fällig.

Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht oder ist die Durchführung des Seminars aus anderen Gründen nicht möglich, so behält sich der VdIVH e.V. die Absage der Veranstaltung vor.

Ihre angegebenen Kundendaten werden zu Abwicklungs- und Abrechnungszwecken sowie zur Übersendung von fachlichen Informationen und Veranstaltungshinweisen des VdIVH  e. V. gespeichert. Sie können der Verwendung Ihrer Daten für Online- oder Print-Mailings jederzeit widersprechen. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie diese Bedingungen an. Informationen zum Datenschutz: www.hausverwalter.de/datenschutz.