Sonder- oder Gemeinschaftseigentum?

Referentin: Maren Hampel

Auch wenn es längst bekannt sein sollte, gibt es immer wieder Fragen zur Zuordnung von Sonder- oder Gemeinschaftseigentum, zum Teil auch aufgrund unklarer oder gar fehlerhafter Formulierungen in Teilungserklärungen. Gerade bei Balkonen, Terrassen etc. ist dann auch noch zwischen einzelnen Bestandteilen zu unterscheiden, wenn es um die Gebäudekonstruktion oder -sicherheit geht. Ein weiterer Streitpunkt in der WEG sind oftmals auch Rauchwarnmelder, Absperrventile und weitere technische Einrichtungen.

Diese Zuordnung ist jedoch sehr wichtig, da sie insbesondere auch über die Kostentragungspflicht zwischen der Gemeinschaft und den einzelnen Eigentümern entscheidet. Verwalter sollten daher immer darauf achten, dass eindeutige Beschlüsse oder Vereinbarungen vorhanden sind, die auch die Grenzfälle regeln. Dabei ist ebenso zu berücksichtigen, welche Entscheidungen bereits in der Rechtsprechung getroffen wurden und ob ggf. Diskrepanzen zur Teilungserklärung bestehen. RAin Maren Hampel diskutiert mit Ihnen Grenzfälle aus Ihrem Verwalteralltag – von A wie Absperrventil bis Z wie Zähleinrichtungen für Wasser-, Wärme- und Energieversorgung.

Teilnehmerinformationen

Anmeldung

Die Anmeldung kann online erfolgen (www.hausverwalter.de/termine) oder per Mail an hausverwalter@hausverwalter.de. Die Anmeldung ist verbindlich.

Wichtig: Die Kurzseminare sind grundsätzlich auf 25 Personen begrenzt, um einen regen Austausch zu ermöglichen und Fragen der Teilnehmer angemessen diskutieren zu können. Eine frühzeitige Buchung wird empfohlen.

Konditionen

Die Teilnahmegebühr beträgt 49,00 EUR p.P. (zzgl. MwSt.) für Mitglieder des VdIVH e.V. Für Nicht-Mitglieder beträgt die Teilnahmegebührt 69,00 EUR p.P. (zzgl. MwSt.). In den Gebühren sind Tagungsgetränke enthalten. Die Seminarunterlagen stehen im Anschluss an die Veranstaltung kostenfrei zum Download zur Verfügung.

Stornierungsbedingungen

Stornierungen müssen bis 1 Woche vor dem Seminar schriftlich in der Geschäftsstelle eingehen. Eine spätere Stornierung oder eine Nichtteilnahme an der Veranstaltung verpflichten zur Zahlung der Teilnahmegebühr. Eine Vertretung/Entsenden einer Ersatzperson aus dem gleichen Unternehmen ist möglich ohne weitere Gebühren. Die Teilnahmegebühr ist nach Rechnungsstellung durch den VdIVH e.V. fällig.

Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht oder ist die Durchführung des Seminars aus anderen Gründen nicht möglich, so behält sich der VdIVH e.V. die Absage der Veranstaltung vor.

Ihre angegebenen Kundendaten werden zu Abwicklungs- und Abrechnungszwecken sowie zur Übersendung von fachlichen Informationen und Veranstaltungshinweisen des VdIVH  e. V. gespeichert. Sie können der Verwendung Ihrer Daten für Online- oder Print-Mailings jederzeit widersprechen. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie diese Bedingungen an. Informationen zum Datenschutz: www.hausverwalter.de/datenschutz.