Trinkwasserverordnung

Referentin: Maren Hampel

Durch die Trinkwasserverordnung und die darin festgelegten Prüfungen/Beprobungen sollen Legionellen bekämpft werden und die Legionellose – die aus einer Infektion mit diesen Keimen resultierende Erkrankung – eingedämmt werden.

Seit der Novellierung der Trinkwasserverordnung 2012 treffen den Immobilienverwalter Anzeige-, Dokumentations- und Informationspflichten rund um die Beprobung, wenn die Voraussetzungen für die Untersuchungspflicht der Trinkwasser-Installation zutreffen und dementsprechend in Mehrfamilienhäusern alle drei Jahre eine Untersuchung stattfinden muss.

2017 wurde die Verordnung aufgrund von EU-Vorgaben erneut geändert. Zur Diskussion stand dabei, ob die Probenentnahme und Untersuchung der Probe nur noch von einem Unternehmen durchgeführt werden darf, d.h. die Unterauftragsvergabe sollte verboten werden.

Maren Hampel erklärt, welche Aufgaben Sie als Verwalter konkret übernehmen und welche Schritte Sie bei einem positiven Befund auf Legionellen unternehmen müssen.

Teilnehmerinformationen

Anmeldung

Die Anmeldung kann online erfolgen (www.hausverwalter.de/termine) oder per Mail an hausverwalter@hausverwalter.de. Die Anmeldung ist verbindlich.

Wichtig: Die Kurzseminare sind grundsätzlich auf 25 Personen begrenzt, um einen regen Austausch zu ermöglichen und Fragen der Teilnehmer angemessen diskutieren zu können. Eine frühzeitige Buchung wird empfohlen.

Konditionen

Die Teilnahmegebühr beträgt 49,00 EUR p.P. (zzgl. MwSt.) für Mitglieder des VdIVH e.V. Für Nicht-Mitglieder beträgt die Teilnahmegebührt 69,00 EUR p.P. (zzgl. MwSt.). In den Gebühren sind Tagungsgetränke enthalten. Die Seminarunterlagen stehen im Anschluss an die Veranstaltung kostenfrei zum Download zur Verfügung.

Stornierungsbedingungen

Stornierungen müssen bis 1 Woche vor dem Seminar schriftlich in der Geschäftsstelle eingehen. Eine spätere Stornierung oder eine Nichtteilnahme an der Veranstaltung verpflichten zur Zahlung der Teilnahmegebühr. Eine Vertretung/Entsenden einer Ersatzperson aus dem gleichen Unternehmen ist möglich ohne weitere Gebühren. Die Teilnahmegebühr ist nach Rechnungsstellung durch den VdIVH e.V. fällig.

Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht oder ist die Durchführung des Seminars aus anderen Gründen nicht möglich, so behält sich der VdIVH e.V. die Absage der Veranstaltung vor.

Ihre angegebenen Kundendaten werden zu Abwicklungs- und Abrechnungszwecken sowie zur Übersendung von fachlichen Informationen und Veranstaltungshinweisen des VdIVH  e. V. gespeichert. Sie können der Verwendung Ihrer Daten für Online- oder Print-Mailings jederzeit widersprechen. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie diese Bedingungen an. Informationen zum Datenschutz: www.hausverwalter.de/datenschutz.