Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte von KNH sind regelmäßig Dozenten im Rahmen von Vortragsveranstaltungen und Seminaren verschiedener professioneller Anbieter sowie bei Verbänden.

Insbesondere für Inhouse-Veranstaltungen bieten wir ein- bis zweitägige Einführungsveranstaltungen zum Bau- und Vergaberecht mit praxisnahen Beispielsfällen ebenso an wie Schwerpunktseminare und Workshops zu ausgewählten Themen des Mietrechts, des Architekten- und Ingenieurrechts, der VOB etc.

Je nach Mitarbeiterzahl können die Veranstaltungen direkt vor Ort oder auch in unseren Kanzleiräumlichkeiten stattfinden.

Die Seminarreihe „Recht am Abend“

In 90-minütigen Vorträgen nehmen die Referentinnen ein Thema aus dem Verwalteralltag ins Visier und erläutern, worauf es rechtlich jeweils ankommt. Die Seminare sind auf einen kleinen Teilnehmerkreis beschränkt, damit Situationen aus dem Verwalteralltag der Teilnehmer besprochen werden können. Bringen Sie daher gerne Ihre individuellen Fragen mit – Das Format lebt vom intensiven Austausch! Die Teilnahme bescheinigen wir gemäß § 34c GewO, § 15b MaBV mit 2 Zeitstunden je Seminar.

Unsere vergangenen Veranstaltungen finden Sie hier.

Mediation – Konfliktlösungsmöglichkeiten in der WEG- und Mietverwaltung

Referentin: Bettina Juli-Heptner

Jeder Verwalter kennt diese Situationen: In einer Eigentümerversammlung ist zu einem bestimmten Thema keine Einigung zu finden und die unterschiedlichen Ansichten führen zum Konflikt der Eigentümer untereinander. In einem Mietshaus herrscht erbitterter Kleinkrieg unter den Mietern oder zwischen Mieter und Vermieter. In sogenannten Dauerschuldverhältnissen ist dies Gift für das gemeinsame Leben im Haus und zeitraubend und wenig effektiv für die Verwaltung.

Nach wie vor sind in Hessen rund 25 Prozent der Zivilverfahren Wohnungssachen, überwiegend Wohnungsmietsachen. Dass Gerichtsverfahren sich hinziehen können, Kosten verursachen und meist weiteren Unmut unter den Beteiligten verursachen, ist kein Geheimnis. Ein in wohnungsrechtlichen Streitigkeiten immer öfter genutzte Alternative hierzu ist die viel schnellere, erfolgreichere und günstigere Mediation, dies sowohl vor einem gerichtlichen Mediator als auch vor einem Anwaltsmediator. Es werden Lösungen gefunden, die sachgerecht sind und die Interessen aller Beteiligten berücksichtigen. Dabei bedienen sich die Miteigentümer, Mieter, Vermieter und der Verwalter eines erfahrenen Mediators, der eine Klärung herbeiführen und damit auch wieder Vertrauen und eine sogenannte Sachebene zwischen den Parteien schaffen kann. RAin Bettina Juli-Heptner, seit 2013 als Mediatorin zugelassen, erläutert praxistauglich die einzelnen Schritte einer Mediation und geht auf die Vorteile eines solchen Verfahrens ein.

Mehr …

Online-Seminar: Verwalter-NewsRoom

Referentin: Bettina Juli-Heptner u.a.
Veranstalter: Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.

Aufgrund der Hygienestandards von COVID-19 findet die Veranstaltung als Online-Seminar statt.

Diese Themen erwarten Sie:

  • Auswirkungen der WEG-Novelle auf bauliche Maßnahmen, Modernisierungen und Instandsetzungen in der WEG
  • Unterschiede zwischen Gewerberaummietrecht und Wohnraummietrecht
  • Voraussetzungen für Mietminderungen und der Umgang damit
  • Die virtuelle Eigentümerversammlung

Mehr …

Zahlungsverzug von Mieteigentümern und Beitreibung von Wohngeldern

Referentin: Maren Hampel

Säumige Zahler sind nicht nur ein Ärgernis für die Eigentümergemeinschaft, sondern stellen auch den Verwalter vor Herausforderungen. Bleiben Zahlungen nach außergerichtlichen Maßnahmen weiterhin aus, ist es Aufgabe des Verwalters, die notwendigen Schritte einzuleiten. Die Beantragung eines Mahnbescheides dürfte den meisten Verwaltern bekannt sein. In der Folge muss aber mit der richtigen Strategie die Beitreibung durchgeführt werden. Es gibt diverse rechtliche Möglichkeiten, die ausgebliebenen Wohngelder zu titulieren und beizutreiben. Stichworte: Urkundenklage, Entzug des Wohneigentums etc.

RAin Maren Hampel zeigt, welche Wege und Eskalationsstufen es hierbei gibt und was zu tun ist, wenn die Privatinsolvenz eines Miteigentümers bekannt wird.

Mehr …

Verwalterfrühstück mit Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG und Rechtsvortrag

Referent(en): RAin Bettina Juli-Heptner, KNH Rechtsanwälte, Frankfurt

Veranstalter: Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.

Damit im Mehrfamilienhaus Informationen zum Verbrauch von Wärme und Warmwasser auch unterjährig bereitgestellt werden können, sollen neu installierte Wärmemengenzähler und Heizkostenverteiler ab 25. Oktober 2020 fernablesbar sein. Vorhandene nicht fernablesbare Zähler und Heizkostenverteiler sollen bis zum 1. Januar 2027 nachgerüstet oder gegen fernablesbare Modelle ersetzt werden. Das schreibt die Ende 2018 in Kraft getretene europäische Energieeffizienzrichtlinie vor. Sie soll durch eine Novellierung der Heizkostenverordnung eins zu eins in deutsches Recht umgesetzt werden.

RAin Bettina Juli-Heptner erläutert die Novelle zur Heizkostenverordnung.

Mehr …

Die wichtigsten Entscheidungen 2020 – Gerichtsurteile, die der Verwalter kennen muss

Referentin: Bettina Juli-Heptner

Das Aufgabengebiet des Immobilienverwalters ist facettenreich. Um jederzeit (rechts)sicher zu agieren, ist es wichtig, stets auf dem Laufenden zu sein und zu bleiben. In der Rechtsprechung ergehen jedoch laufend Urteile, die Auswirkungen auf die Arbeit des Immobilienverwalters haben. Alle Entscheidungen zu kennen, ist nahezu unmöglich.

Zum Abschluss des Seminarprogramms dreht sich wie in jedem Jahr alles um die Gerichtsentscheidungen, die Immobilienverwalter kennen müssen. Im Rahmen des Kurzseminars werden die Rechtsgebiete

  • Mietrecht
  • Baurecht
  • Architektenrecht
  • WEG-Recht

abgedeckt, um den verschiedenen Tätigkeitsschwerpunkten der Immobilienverwalter gerecht zu werden.

Mehr …